App des Monats: WayGuard

 

Mit einem sicheren Gefühl unterwegs zum Ziel

Von J. Scharpenberg

 

Werde ich verfolgt? Was ist, wenn mir unterwegs etwas passiert?

Immer, wenn Sie allein unterwegs sind und sich auf dem Weg zu einem bestimmten Ziel unwohl fühlen, ist ab jetzt WayGuard an Ihrer Seite. Die App, die Sie begleitet. Sieben Tage in der Woche, 24 Stunden lang, kostenlos.

WayGuard ist eine kostenlose Begleit-App für Jung und Alt.

WayGuard ist eine kostenlose Begleit-App für Jung und Alt.

„Häufiger allein unterwegs? Der WayGuard gibt dir unterwegs ein besseres Gefühl“, heißt es im App-Shop. Bereits im Jahr 2016 wurde WayGuard zur App des Jahres gekürt und verzeichnet seitdem bereits über 100 tausend Downloads. Dennoch scheint sie noch nicht in aller Munde zu sein; ich habe sie erst gestern entdeckt. Dabei ist es mit dem Wegwächter der Axa in Kooperation mit der Polizei NRW so einfach, mit einem guten Gefühl ans Ziel zu finden.

 

Standort im Notfall parat

 

Ist WayGuard auf dem Smartphone installiert, wird der Nutzer mittels Telefonnummer und SMS initialisiert. Daten, die benötigt werden, sind der Name und das Geburtsjahr, um im Notfall schnell identifiziert werden zu können. Mit einer Email-Adresse oder per Facebook ist die Registrierung schnell abgeschlossen. Das Wichtigste: WayGuard braucht eine Berechtigung, um auf Ihren Standort zugreifen zu können. Denn genau das ist der Sinn dieser genialen App: Während Sie sich allein – ob zu Fuß, mit dem Rad, per Bus oder Bahn – auf Ihren Wegen aufhalten, ist da draußen jemand, der immer genau weiß, wo Sie sich befinden: Das Team, das hinter der App steckt. Laut App-Info besteht dieses „aus speziell geschulten Personen einer professionellen und zertifizierten Notruf- und Serviceleitstelle“.

Begleite deine Liebsten

Wer die App installiert, kann Freunde auf ihren Wegen begleiten bzw. sich von ihnen begleiten lassen.

Zusätzlich zur Standortverfolgung durch das Team WayGuard ist es möglich, sich von Freunden oder Verwandten, die sich ebenfalls bei WayGuard registriert haben, begleiten zu lassen. So ist es Eltern beispielsweise möglich, ihr Kind genau zu verfolgen, wenn es etwa auf dem Weg zur Schule oder zum Fußballtraining ist. Wenn dann etwas passiert, das Kind den Notfall-Button betätigt oder plötzlich vom abgesprochenen Weg abkommt, kann schnell gehandelt werden.

 

Freunde begleiten

 

Wem das noch nicht reicht, der kann sich sogar mit seinen Begleitern verbinden und während der Verfolgung mit ihnen telefonieren – egal, ob es ein Freund ist oder das Team WayGuard. Das gibt zusätzlich ein sicheres Gefühl und mag den einen oder anderen mutmaßlichen Täter sogar abschrecken. Mit Freunden kann zudem ein Chat innerhalb der App genutzt werden, falls zum Beispiel das Guthaben für ein Telefongespräch nicht ausreichen sollte.

Begleiter hinzufügen

Vom App-Menü aus können Freunde als Begleitung hinzugefügt werden.

Wurde das Ziel erreicht, genügt ein Klick auf „Bin angekommen“ und die Standortverfolgung wird sofort beendet. Das Team WayGuard sowie die Begleiter werden benachrichtigt. Und zusätzlich kann die gute Botschaft von der App aus per Whatsapp und Co. beliebig verbreitet werden.

 

Schnelle Hilfe im Notfall

 

Kommt aber ein Unfall oder sogar ein Angriff dazwischen, kann der Notfall mit einem Streichen über den Bildschirm gemeldet werden. Das Team WayGuard stellt dann direkt eine Verbindung mit der Notrufleitstelle her und gibt zudem die Position an Polizei oder Rettungsdienst weiter. Im Gegensatz zum üblichen Notruf unter der 110, erfolgt über WayGuard ein qualifierter Notruf, der dank Standortübermittlung präziser ist und so laut Axa schneller bearbeitet werden kann.

Angekommen

Sobald das Ziel erreicht wurde, wird die Standortverfolgung beendet.

Einen Punkt muss ich aber trotz allem Positiven negativ bewerten: WayGuard wacht nur über Sie, solange eine Verbindung zu Internet und GPS besteht. Zudem funktioniert der Notruf nur, wenn das Prepaid-Guthaben ausreicht. In diesem Fall und auch bei einer Verbindung mit dem WayGuard-Team wird nämlich eine Festnetznummer gewählt. Und für jede Verbindung fallen Kosten in Höhe Ihres Mobilfunkvertrages an.

Dennoch: Die App ist super! Sie ist kostenlos. Sie gibt mir ein sicheres Gefühl. Und im Notfall kann mir schnelle Hilfe geleistet werden. Top!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.