Garantieverlängerung vs. (Handy)versicherung

 

Was ist besser, um dem Schadenfall vorzubeugen?

Von J. Scharpenberg

 

Die wichtigsten Kriterien bei der Suche nach einer guten Handyversicherung haben wir Ihnen bereits an die Hand gegeben. Aber wo liegt der Unterschied zwischen einer Versicherung und einer Garantieverlängerung? Wann ist eine Garantieverlängerung sinnvoll und wie funktioniert die Abwicklung im Schadenfall? Antworten gibt’s hier:

 

Garantieverlängerung unter der Lupe

Eine Garantieverlängerung ist im Grunde nichts anderes, als eine zeitliche Erweiterung der Herstellergarantie. Für einen gewissen Betrag bekommen Sie für die verschiedensten elektronischen Geräte eine Garantieverlängerung. Stößt Ihren Geräten also etwas zu – auch nachdem die Herstellergarantie abgelaufen ist – haben Sie ein Recht auf Prüfung und Reparatur durch qualifizierte Fachleute. Falls die Reparatur nicht möglich oder unwirtschaftlich ist, bekommen Sie gleichwertigen Ersatz.

 

Nachteile

Der Nachteil einer Garantieverlängerung liegt hier klar auf der Hand: Bei einer Versicherung ist das Leistungsspektrum größer. Zum Beispiel würde eine Garantieverlängerung weder bei Fall- oder Flüssigkeitsschäden noch bei Diebstahl greifen. Vielmehr richtet sich eine Garantieverlängerung nach den Garantiebedingungen des Herstellers. Heißt: Es sind in der Regel nur Schäden regulierbar, die vom Gerät selbst ausgehen, wie Defekte durch Material- oder Produktionsfehler – also die Funktionsfähigkeit betreffend. Zudem werden Versicherungen oft nur für Handys bzw. Smartphones angeboten. (Es gibt aber auch Ausnahmen: Bei Schutzbrief24 beispielsweise bekommen Sie für nahezu alle elektronischen Geräte einen Schutzbrief mit vollem Leistungsumfang).

Ein weiterer Nachteil zur Versicherung: Sie haben bei regulierpflichtigen Schäden zwar ein Recht auf Reparatur, müssen für die Dauer dieser aber auf Ihr Gerät verzichten. Einige Handyversicherungen bieten andere Möglichkeiten zur Regulierung: Zum Beispiel Neuwertersatz oder einen Expresstausch innerhalb von 24 Stunden (defekt gegen neu). Tipp: Die Versicherung mit Soforttausch-Service erhalten Sie bei Extrapolice24 auch für Tablets und Smartwatches.

Garantieverlängerung vs. Handyversicherung

Sollte ich eine Garantieverlängerung oder einen Schutzbrief bevorzugen?

Sinnvoll oder nicht?

Die Entscheidung für oder gegen eine Garantieverlängerung können wir Ihnen nicht abnehmen. In erster Linie empfehlen wir aber immer eine Versicherung – wegen des hohen Leistungsspektrums und der schnelleren Regulierung. Favorisieren Sie dennoch die Garantieverlängerung, müssen Sie abwägen: Wie teuer war das Gerät? Wie lange soll es halten bzw. in wie vielen Jahren schaue ich mich nach etwas aktuellerem um? Kann ich mir Ersatz leisten, wenn das Gerät nicht viel mehr als die ein oder zwei Jahre Herstellergarantie übersteht? Unserer Erfahrung nach lohnt sich eine Garantieverlängerung insbesondere für Notebooks und teure Apple-Geräte, da diese meist nur ein Jahr Garantie haben. Natürlich greift dann noch die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung von 24 Monaten. Aber beweisen Sie als Kunde mal nach über einem Jahr, dass es sich bei dem Defekt um einen anfänglichen Sachmangel handelt. Denn nur dann bekommen Sie Ihr Gerät repariert oder ersetzt.

 

Übrigens

Haben Sie Fragen zu den Themen Handyversicherung oder Garantieverlängerung? Dann schreiben Sie uns gern eine Nachricht über unser Kontaktformular. Unsere Experten helfen Ihnen gern.

 

Fotos: J. Scharpenberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.