App des Monats: My CookBook

 

Gestalten Sie ihr eigenes Kochbuch

Von J. Scharpenberg

 

Gerade zur Weihnachtszeit heißt es wieder: Wo ist mein liebstes Plätzchenrezept? Welche Zutaten brauchen wir für Omas berühmten Braten? Die Sucherei beginnt, Mutter und Tante werden angerufen, Google um Rat gefragt. Solche Probleme lösen Rezeptmanager wie die App My CookBook. Diese speichert nicht nur die Lieblingsrezepte, die im Web gefunden wurden. Auch die Familienrezepte können persönlich eingetragen und individuell gestaltet werden. So geht nichts mehr verloren.

My CookBook ist mehr als nur ein Rezeptmanager.

My CookBook ist mehr als nur ein Rezeptmanager.

Die mit 4,5 Sternen bewertete Rezept-App wurde bei Google Play bereits über eine Million Mal heruntergeladen und verspricht: „Speichere alle Lieblingsrezepte! Rezeptmanager mit Such- und Importierfunktionen.“ Nach dem Download wird der User zunächst darum gebeten, sich per Facebook- oder Google-Account anzumelden. Mit „Nein danke, jetzt nicht“ geht es aber auch weiter. Wer Bilder zu seinen Rezepten oder ganze Dateien importieren möchte, kann der App im Anschluss den Zugriff darauf erlauben. Und dann kann auch schon losgelegt werden.

 

Ein eigenes Rezept erstellen

 

Unter dem Menüpunkt „Rezept erstellen“ kann jedes beliebige Koch- oder Backrezept gespeichert werden. Es können Fotos hinzugefügt werden, eine Bewertung und das Ganze kann sogar in eigene Kategorien eingeordnet werden. Um später genau einordnen zu können, wie viel Zeit Sie für das jeweilige Gericht benötigen, können zudem Vorbereitungs- und Kochzeit eingetragen werden. Mit den Zutaten, Arbeitsschritten, Nährwerten, Kommentaren und vielem mehr wird der Eintrag vervollständigt und anschließend gespeichert.

My CookBook ist mehr als nur ein Rezeptmanager

Eigene Rezepte können inkl. Bewertung, Kommentaren und mehr gespeichert werden.

 

Füge ein Web-Rezept hinzu

 

Längst werden nicht mehr nur die bekannten Familienrezepte gekocht. Hobby-Köche werden immer kreativer, versuchen sich an exotischen Zutaten und ungewöhnlichen Kombinationen. Ihre Eigenkreationen teilen sie auf Webseiten wie Chefkoch.de oder Kochbar.de, so dass sie nachgekocht und von anderen Hobby-Köchen bewertet werden können. Genau solche Rezepte (aber auch alle anderen, die Sie über Google finden) können Sie ebenfalls in My CookBook speichern. Gefunden sind die besten Rezepte ganz einfach über die Google-Suchfunktion der App und wenn sie gefallen, sind sie mit einem weiteren Klick in den Rezeptmanager importiert.

My CookBook ist mehr als nur ein Rezeptmanager

Mit wenigen Klicks sind Rezepte von beliebigen Webseiten in der App gespeichert.

Alle gespeicherten Gerichte – egal, ob es ein eigenes ist oder nicht – werden unter „Meine Rezepte“ angezeigt. Da kann man schnell mal durcheinander kommen, wenn es nicht die Filterfunktion gäbe. Die Rezepte können sortiert werden nach Quelle, Kategorie, Schlagworten oder Bewertungen. So gestalten Sie sich Ihr ganz eigenes Kochbuch und haben mit der App immer und überall Zugriff auf Ihre Lieblingsrezepte.

 

Mehr als nur ein Rezeptmanager

 

My CookBook kann aber noch mehr: Möchten Sie eines der Gerichte zubereiten, haben Sie die Zutaten dafür in der Regel nicht alle parat. Um Ihnen den Einkauf dieser zu erleichtern, können Sie in der App direkt eine Einkaufsliste erstellen. Und wenn Sie diese einmal gespeichert haben, müssen Sie sich beim nächsten Mal nicht wieder alle Zutaten für dieses Rezept notieren.

My CookBook ist mehr als nur ein Rezeptmanager

Menü und Einstellungen ermöglichen das Erstellen eines ganz eigenen Rezeptbuchs.

Weitere Einstellungen ermöglichen die Auswahl anderer Anwendungs- und Rezeptlayouts, das Anpassen von Sprache, Schriftgröße, Farben und vielem mehr. Unter einem anderen Menüpunkt können die Kategorien und Schlagworte bearbeitet und ergänzt werden. Und Sie können den Rezeptmanager sogar mit Facebook oder Ihrer Dropbox verbinden sowie Rezepte mit Freunden tauschen.

 

Premium-Koch werden

 

Der einzige Nachteil dieser App ist die Werbung. Am unteren Bildschirmrand ist sie stetig zu sehen und gelegentlich erscheint sie auch auf dem gesamten Display. Wen das stört, der kann die Werbung in der App entfernen, indem er einmalig 4,99 € zahlt. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, einen Premium-Account zu buchen, der auch in der Desktop-Version genutzt werden kann – für 5 € pro Quartal oder 17 € im Jahr. Mit diesem ist es sogar möglich, eine Mahlzeitenplanung aufzustellen. Ob sich der Preis lohnt, können Sie selbst herausfinden: Die Pro-Version kann kostenlos getestet werden.

 

Zum Download:

Google Play

App Store

Amazon

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.